Mehr Auto- und weniger Flugreisen

Fast jede zehnte Autofahrt kürzer als 1.000 Meter

Österreichs Autofahrer legen jede zehnte Fahrt auf einer Strecke zurück, bei der sich das Ausparken kaum lohnt. 8,5 Prozent aller Fahrten finden auf einer Strecke unter 1.000 Meter statt. Jede zweite Fahrt ist kürzer als fünf Kilometer, so der Verkehrsclub Österreich. "Diese Daten zeigen, dass es in Österreich viele vermeidbare Autofahrten gibt."

Bemerkenswert ist, dass nicht einmal ein Prozent der Autofahrten auf einer Fernstrecke von über 200 Kilometer stattfinden, während ein Viertel aller Fahrten zwei bis fünf Kilometer lang sind. "Der Standard" hatte heute eine Studie des Alfred-Wegener-Zentrums der Uni Graz vorgestellt, wonach Österreich bei Kurzstrecken mit dem Auto innerhalb Europas zu den Spitzenreitern gehört. Nur etwas über 20 Prozent legen Wege bis zwei Kilometer Länge mit öffentlichen Verkehrsmittel zurück, nicht einmal zehn Prozent steigen aufs Rad.

"Distanzen bis fünf Kilometer sind gut mit dem Fahrrad zurückzulegen. Hier kann durch eine verbesserte Infrastruktur für das Radfahren die Politik einen wesentlich Beitrag zum Klimaschutz leisten", betonte am Mittwoch VCÖ-Experte Martin Blum und gab zu bedenken: "Auf dem ersten Kilometer verbraucht ein Pkw etwa dreimal so viel Sprit wie im Durchschnitt. Erst ab etwa vier Kilometer erreicht ein Pkw den optimalen Verbrauch."