Finanzbedarf europäischer Banken wohl unter 100 Mrd Euro

Die Pläne für eine bessere Kapitalausstattung europäischer Banken könnten einem Zeitungsbericht zufolge hinter den Erwartungen der Märkte zurückbleiben. Wie die britische "Financial Times" berichtete, wird nach neuesten EU-Schätzungen der Finanzbedarf in den kommenden sechs bis neun Monaten auf weniger als 100 Milliarden Euro geschätzt.

Ein von der Europäischen Bankaufsichtsbehörde durchgeführter Notstresstest ergab dem Blatt zufolge einen Kapitalbedarf zwischen 70 Milliarden und 90 Milliarden Euro. Die Zeitung berief sich auf zwei mit dem Belastungstest vertraute Personen. Der Plan solle am Wochenende verabschiedet werden. Dann treffen sich die Staats- und Regierungschefs der EU, um über die Schuldenkrise zu beraten.

Lesen Sie auch