ATX gewinnt 1,70 Prozent auf 1.945,59

Wiener Börse

ATX gewinnt 1,70 Prozent auf 1.945,59

ATX stieg um 32,59 Punkte bzw. 1,70 Prozent auf 1.945,59 Punkte.

Die Wiener Börse hat am Dienstag im Frühhandel deutlich zugelegt. Der ATX stieg bis 9.45 Uhr um 32,59 Punkte bzw. 1,70 Prozent auf 1.945,59 Punkte. Auch an anderen Börsen in Europa ging es zur Eröffnung deutlich nach oben.

Für bessere Stimmung sorgten Händlern zufolge Hoffnungen auf ein gemeinsames Vorgehen gegen die Schuldenkrise im Vorfeld des am Mittwoch anstehenden EU-Sondergipfels. So hatten sich der deutsche Finanzminister Schäuble und sein neuer französischer Kollege Pierre Moscovici am Montag für einen Verbleib Griechenlands in der Eurozone ausgesprochen.

Gut gesucht waren in Wien vor allem voestalpine und stiegen um 4,20 Prozent auf 22,08 Euro. Gute Nachfrage gab es bei den ATX-Schwergewichten auch in Erste Group (plus 2,52 Prozent auf 14,87 Euro), Andritz (plus 1,77 Prozent auf 39,30 Euro) und OMV (plus 1,23 Prozent auf 23,03 Euro). Unter den wenigen Verlierern fanden sich Telekom Austria mit einem Minus von 0,85 Prozent auf 7,67 Euro.

CA Immo Anlagen stiegen nach Vorlage von Zahlen um 2,60 Prozent auf 7,85 Euro. Das Unternehmen hatte am Vorabend nach Börsenschluss ein überraschend starkes Ergebnisplus im Quartal gemeldet. Das EBITDA erhöhte sich im ersten Quartal im Jahresabstand um 30 Prozent auf 60,3 Mio. Euro und der Konzerngewinn (Net Profit) um 70,7 Prozent auf 17,3 Mio. Euro. Die Analystenerwartungen wurden damit deutlich übertroffen.

Mit Spannung erwartet wird nun der am Mittwoch in Brüssel anstehende EU-Sondergipfel zur Schuldenkrise. Ein noch strittiges Thema sind hier die Eurobonds, die von Frankreich gefordert und von Deutschland abgelehnt werden.

Der ATX Prime notierte bei 972,39 Zählern und damit um 1,56 Prozent oder 14,9 Punkte höher. Im prime market zeigten sich 28 Titel mit höheren Kursen, sieben mit tieferen und zwei unverändert. In drei Aktien kam es bisher zu keiner Kursbildung. Bis 9.45 Uhr wurden im prime market insgesamt 634.722 (Vortag:462.206) Stück Aktien in Einfachzählung mit einem Kurswert von 15,145 (11,13) Mio. Euro (Doppelzählung) gehandelt.