ATX vorbörslich gut behauptet

Außerbörslich dürfte der ATX nach Händlerschätzungen 1 Punkt über dem Schluss-Stand vom Montag (2.615,25) liegen.

Im weiteren Tagesverlauf sehen Marktteilnehmer den ATX in einer Bandbreite zwischen 2.601 und 2.635 Einheiten. Die ATX-Prognose wichtiger Banken geht von einem ATX-Schluss bei 2.615 Punkten aus.

Für den heutigen Handelstag gehen Marktteilnehmer von einer etwas höheren Schlusstendenz aus. Die Vorgaben aus den USA und Asien waren gemischt ausgefallen. Die Futures auf den DAX und den Euro-Stoxx-50 zeigten sich jedoch positiv.

In den Blickpunkt könnten nach zwei Analystenkommentaren die Aktien von Raiffeisen International kommen. Goldman Sachs hat die Anteile von "Sell" auf "Neutral" erhöht. Die Citigroup bestätigt zwar ihre Verkaufsempfehlung "Sell", hebt jedoch das Kursziel von 32 auf 44 Euro.

Am Montag hatte der heimische Leitindex um 0,2 % tiefer bei 2.615,25 Punkten geschlossen. Im Blickpunkt standen die Aktien der Erste Group, die um 0,83 % auf 29,25 Euro stiegen. Das Institut hatte in der Nacht auf Dienstag angekündigt, die Kapitalerhöhung vorzeitig abgeschlossen zu haben.