Börse Tokio schließt deutlich fester

Pioneer legen 17% zu

Börse Tokio schließt deutlich fester

Exportunternehmen im Fokus der Anleger.

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Montag deutlich fester notiert. Der Nikkei-225 Index schloss mit plus 396,12 Punkten oder 2,44 Prozent bei 16.650,57 Zählern. Der Topix Index stieg um 25,63 Punkte oder 2,00 Prozent auf 1.305,53 Einheiten. 1388 Kursgewinnern standen 500 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 78 Titel.

Marktbewegende Konjunkturdaten aus Japan blieben zum größten Teil aus. Besonders stark wirkten sich die am Freitag veröffentlichten positiven Daten zum US-Arbeitsmarkt auf die Tokioter Börse aus. Der US-Dollar hatte nach einem überraschend starken Stellenaufbau im Juli gegenüber dem Yen deutlich aufgewertet, was japanische Exporte in die USA verbilligt.

Auf Unternehmensseite standen infolge besonders japanische Autoexporteure auf den Kauflisten der Anleger. Die Titel der Autohersteller Toyota (plus 3,33 Prozent), Nissan (plus 2,6 Prozent) und Mazda Motor (plus 5,7) notierten allesamt höher.
Auch Mitsubishi Heavy stiegen um 4,64 Prozent. Der Industriegigant konnte sich neue Aufträge aus dem Iran sichern.

Zuletzt konnten auch Japan Petroleum-Aktien einen Kursgewinn verbuchen. Die Titel des japanischen Ölkonzerns verbesserten sich mit einem Plus von 3,66 Prozent.

Im Nikkei-225 waren Pioneer-Titel mit rund 17 Prozent die größten Kursgewinner. Comsys-Aktien (minus 5,98 Prozent) führten das Feld der Verlierer an.