Tokio schließt leichter

Am Donnerstag

Börse Tokio schließt fester

Der Nikkei-225 Index stieg um 68,81 Punkte oder 0,79 Prozent auf 8.795,55 Zähler.

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Donnerstag nach positiven Vorgaben aus den USA den Handel mit festeren Notierungen beendet. Der Nikkei-225 Index stieg um 68,81 Punkte oder 0,79 Prozent auf 8.795,55 Zähler. Der Topix Index schloss mit 747,13 Einheiten und einem Aufschlag von 6,67 Punkten oder 0,90 Prozent. 842 Kursgewinnern standen 235 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 93 Titel.

   Obwohl der US-Notenbankchef Ben Bernanke lediglich frühere Aussagen wiederholt und weitere geldpolitische Maßnahmen von der Arbeitsmarktentwicklung abhängig gemacht habe, blieben die diesbezüglichen Erwartungen der Anleger hoch, kommentierte ein Analyst. Begründet werden diese Erwartungen mit der klar erkennbaren Abkühlung des US-Arbeitsmarktes in den vergangenen Monaten. Einem Händler zufolge hätten auch die Hoffnung auf konjunkturelle Eingriffe der chinesischen Regierung sowie die jüngsten Zahlen vom US-Häusermarkt gestützt.

   Gut gesucht präsentierten sich einige Technologiewerte, nachdem der US-Chiphersteller Intel am Mittwoch nach Börsenschluss besser als erwartete Quartalszahlen geliefert hatte. So legten etwa die Papiere des Zulieferers der Halbleiterindustrie Advantest um 6,53 Prozent auf 1.125,00 Yen zu und Tokyo Electron verteuerten sich um 3,58 Prozent auf 3.615,00 Yen zu. Die deutlichsten Verlusten verzeichneten im Nikkei-225 hingegen Suzuki Motor (minus 3,78 Prozent) und Nippon Paper (minus 2,72 Prozent).