Börse Tokio schließt fester

Börse Tokio schließt fester

Händler verwiesen auf die Kurszuwächse bei Einzelhandelsunternehmen, die die Gewinnmitnahmen infolge der jüngsten Rallye eingedämmt hätten. Zudem hätten die besser als erwartet ausgefallene Zahlen von US-Einzelhändlern gestützt.

Besonders positiv ragten in Tokio die Titel von Fast Retailing (+3,13 % auf 15.470 Yen) hervor. Die Modekette erhöhte ihre Jahresprognosen und liegt damit nun über den Analystenerwartungen.

Unter den japanischen Einzeltiteln waren Stahlhersteller gesucht. So gewannen die Aktien von Nippon Steel um 2,48 % auf 372 Yen. Die Titel wurden von den Analysten von Mizuho Securities von "Underperform" auf "Outperform" hochgestuft. Das Kursziel wurde von ihnen gleichzeitig von 350 auf 420 Yen erhöht.

Die Papiere des Branchenkollegen JFE Holding legten um 2,29 % auf 3.795 Yen zu. Auch hier waren die Experten von Mizuho Securities mit einer Neueinstufung am Werk. Analyst Norihide Tsuji erhöhte seine Einstufung für JFE-Aktien von "Neutral" auf "Outperform". Das Kursziel wurde von 3.700 Yen auf 4.500 Yen erhöht.

Die Aktien der All Nippon Airways kletterten um 5,2 % auf 284 Yen an. Die Experten der Citigroup sehen ein höheres Kursziel und erhöhen ihre Gewinnschätzungen für die Fluglinie. Das Kursziel wurde von 300 auf 350 Yen erhöht, das Anlagevotum "Buy" bestätigt.