Börse Tokio schließt klar im Minus

Japan

Börse Tokio schließt klar im Minus

Der Nikkei-225 Index schloss mit minus 470,89 Punkten oder 2,51 Prozent.

Der Tokioter Aktienmarkt ist nach seinem Kursfeuerwerk zur Wochenmitte am Donnerstag klar im Minus aus dem Handel gegangen. Der Nikkei-225 Index schloss mit minus 470,89 Punkten oder 2,51 Prozent bei 18.299,62 Zählern. Der Topix Index fiel um 27,85 Punkte oder 1,85 Prozent auf 1.479,52 Einheiten. 487 Kursgewinnern standen 1.308 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 70 Titel.

Nach der Euphorie, mit der die Tokioter Börse mittwochs auf die angekündigte Senkung der Unternehmenssteuer reagiert hatte, war bereits tags darauf Katerstimmung angesagt. Kopfschmerzen bereitet den Investoren nun der überraschende Rückgang bei Auftragseingang für Maschinen im Juli. Während Volkswirte mit einem Plus von 3,7 Prozent gerechnet hatten, gab es tatsächlich ein Minus von 3,6 Prozent. Schon zuletzt waren mehrere Indikatoren eher schwach ausgefallen und hatten Zweifel an der Prognose der Notenbank aufkommen lassen, dass die Wirtschaft stetig wächst.

Unter den Einzelwerten knickten Aktien einiger exportorientierter Unternehmen deutlich ein, darunter Toyota (minus 4,22 Prozent) und Toshiba (minus 2,52 Prozent). Auch Finanzwerte wie Mitsubishi UFJ Financial Group (minus 2,50 Prozent) und Sumitomo (minus 2,26 Prozent) wurden laut Händlern von Gewinnmitnahmen belastet. Besser lief der Handelstag für Pioneer (plus 4,03 Prozent) und Tepco (plus 4,03 Prozent).