Börse Tokio schließt ohne klaren Trend

Zurückhaltung

Börse Tokio schließt ohne klaren Trend

Nikkei-225 Index verlor 35,40 Punkte oder 0,19% auf 18.264,22 Zähler.

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Freitag wenig verändert und ohne klaren Trend geschlossen. Der Nikkei-225 Index schloss mit minus 35,40 Punkten oder 0,19 Prozent bei 18.264,22 Zählern. Der Topix Index stieg hingegen um 0,71 Punkte oder 0,05 Prozent auf 1.480,23 Einheiten. 1.244 Kursgewinnern standen 538 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 83 Titel.

Händlern zufolge hielten sich die Anleger im Vorfeld der chinesischen Industrieproduktionsdaten für August am Sonntag und der US-Zinssitzung nächste Woche zurück. Jüngst Zahlen aus China und die Nervosität an den Börsen in Shanghai und Hongkong lassen auf eine langsame Abkühlung der einst boomenden Wirtschaft schließen. Mit Hinblick auf die US-Zinssitzung am kommenden Donnerstag erachten die Helaba-Experten die erstmalige Zinserhöhung in den USA seit 2006 als "überfällig und angemessen".

Im Nikkei-225 waren defensive Einzelhändler gesucht. UNY befestigten sich 2,96 Prozent und Aeon legten 2,90 Prozent zu. Marui Group rückten 2,71 Prozent vor.


Am unteren Ende waren einige Industriegüterpapiere zu finden. Das Schlusslicht bildeten Fujikura mit minus 4,36 Prozent. Mitsubishi Electric fielen 3,96 Prozent und Toshiba büßten 3,13 Prozent ein