Boersenbulle

Finanzen

Europas Börsen schließen mit Abgaben

Die wichtigsten europäischen Aktienmärkte haben am Freitag einheitlich mit Verlusten geschlossen. Belastet wurden die europäischen Börsen von US-Arbeitsmarktdaten und Sorgen um die finanzielle Situation einiger Euroländer.

Die EU-Kommission will nicht nur Euro-Sorgenkind Griechenland, sondern auch Portugal, Spanien und Ungarn beim Haushalt auf die Finger schauen. "Wir beobachten die Situation sehr genau", sagte eine Kommissionssprecherin am Freitag in Brüssel. Diese Länder gefährden nach Expertenmeinung wegen ihrer hohen Staatsverschuldung die Stabilität der Währungsunion.

Die Deutsche Telekom (minus 0,55 Prozent auf 9,22 Euro) erwägt Mediengerüchten zufolge den Börsengang oder die Abspaltung seiner Tochter T-Mobile USA. Der Bonner Konzern verhandle mit möglichen Partnern für das IPO (Initial Public Stock Offering), darunter die Deutsche Bank. Eine Entscheidung könne in den kommenden Monaten fallen. Telekom-Sprecher wollten sich zu dem Bericht nicht äußern.

OE24 Logo