Europas Börsen schließen nach starken US-Daten deutlich fester

Die wichtigsten europäischen Aktienmärkte haben am Mittwoch mit deutlich festeren Kursen geschlossen. Ein kräftiger Aufwärtsschub kam am Nachmittag mit starken US-Konjunkturdaten und einer festeren Wall Street in den Markt.

Nach Branchen gab es mit Ausnahme der defensiven Pharmawerte, die im Euro-Stoxx-600 geringfügig um 0,01 Prozent nachgaben, nur Gewinner. Offensichtlich war bei den Investoren wieder mehr Risiko gefragt. Davon profitierten vor allem Zykliker wie Rohstoff- und Automobilherstellerwerte. Bankentitel waren ebenso gefragt wie Technologieaktien, die von starken Oracle-Quartalszahlen nach oben getrieben wurden.

In New York hätten die Anleger vor der mit Spannung erwarteten Zinsentscheidung der US-Notenbank und dank positiv aufgenommener Konjunkturdaten wieder an der Börse zugegriffen - das zog dann auch die europäischen Märkte mit nach oben, wie Aktienhändler sagten.