Europas Leitbörsen befestigt - Vielzahl an Quartalsergebnissen

Die europäischen Aktienmärkte haben am Donnerstag zu Mittag einheitlich befestigt tendiert. Der Euro-Stoxx-50 legte 0,97 Prozent zu und markierte damit ein neues Jahreshoch.

Bestimmt wurde das Geschehen durch eine Flut an Zahlen zum abgelaufenen Quartal. Dabei habe die freundliche Tendenz des Futures auf den Dow Jones Industrial für eine weiter positive Grundstimmung gesorgt. Der Markt steht ganz im Bann der Berichtssaison", sagte ein Analyst mit Blick eine Vielzahl an Quartalsausweisen.

Papiere von Siemens verbilligten sich um 1,47 Prozent auf 56,21 Euro. Der Mischkonzern rutschte im dritten Geschäftsquartal viel tiefer in die Wirtschaftskrise als befürchtet und stellt seine Margenziele in Frage. Ein erster Händlerkommentar konstatierte durchwachsene Zahlen.

Rohstoffwerte profitierten von einer Erholung der Metallpreise, die zuletzt von Sorgen um anziehende Zinsen in China belastet worden seien, hieß es am Markt. Xstrata zogen 7,10 Prozent an.