Europas Leitbörsen starten freundlich in die Woche

Die Leitbörsen in Europa sind am Montag angesichts positiver Vorgaben aus USA und Asien fester in den Handel gestartet. Der DAX in Frankfurt stieg bis 9.30 um 1,21 Prozent auf 5.038,39 Punkte. Der Euro-Stoxx-50 stieg um 1,09 Prozent auf 2.496,10.

Für positive Stimmung sorgte auch die Hoffnung auf eine mögliche Rettung der US-Bank CIT. Der krisengeschüttelte Mittelstandsfinanzierer hat sich Kreisen zufolge mit einer Gruppe wichtiger Gläubiger auf eine Finanzspritze von 3 Mrd. Dollar vorläufig geeinigt und will damit die Insolvenz abwenden.

Gesucht waren vor diesem Hintergrund auch in Europa einige Finanzwerte. Fest notierten auch ArcelorMittal und stiegen um 2,49 Prozent auf 25,06 Euro. Für Impulse sorgte weiter die in Europa gerade anlaufende Ergebnisberichtssaison. So stiegen Continental nach Vorlage von Ergebnissen um 7,79 Prozent auf 26,14 Euro. Gesucht waren nach positiven Aussagen zum Ausblick auch die Aktien der Deutschen Post und stiegen um 3,23 Prozent auf 9,90 Euro.