Börse Frankfurt

Einheitliche Tendenz

Europas Leitbörsen zu Mittag freundlich

Das Handelsgeschehen wird im weiteren Handelsverlauf ruhig erwartet.

Die europäischen Aktienmärkte haben am Montag zu Mittag einheitlich freundlich tendiert. Der DAX in Frankfurt notierte um 13.15 Uhr mit 6.153,77 Punkten und einem Plus von 19,15 Einheiten oder 0,31 %. Der FT-SE-100 der Börse London erhöhte sich um 17,3 Zähler oder 0,32 % auf 5.445,45 Stellen.

Der die 50 führenden Unternehmen in der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion umfassende Euro-Stoxx-50 legte 8,74 Einheiten oder 0,32 % auf 2.754,97 Punkte zu.

An den europäischen Börsen haben die Kurse am Montag mehrheitlich zugelegt. Das Handelsgeschehen wird im weiteren Handelsverlauf ruhig erwartet. Wichtige Termine und Unternehmensvorlagen stehen nicht an und auch auf Impulse der Wall Street muss, bedingt durch einen US-Feiertag, verzichtet werden.

In Deutschland konnten Versorgerunternehmen ihre Kursgewinne weiter ausbauen. E.On-Aktien stiegen nach der Entscheidung über die Laufzeitverlängerung deutscher Atomkraftwerke um 3,16 % auf 23,66 Euro. Auch RWE legte um 2,63 % auf 54,63 Euro weiter zu.

In London registrierten Aktien von Cable & Wireless Worldwide einen Kurssprung von 4,25 % auf 76,05 Pence. Singapore Telecommunications erwäge eine Übernahmeofferte für das Unternehmen, so ein Londoner Pressebericht. Einen Kursgewinn konnten auch Titel des Billigfluganbieters Easyjet registrieren. Mit einem Anstieg von 1,78 % auf 383,1 Pence reagierten Marktteilnehmer auf die gestiegenen Passagierzahlen und auf die verbesserte Auslastung.

In der Schweiz setzte sich Syngenta an die Indexspitze. Vorstandschef Peter Mack nannte in einem Medieninterview ein jährliches Absatzwachstum von 3 bis 5 % ab 2011 als Ziel, was ein Analyst von Cheuvreux als vorteilhaft für die Aktie bezeichnete. Titel des Agrarchemiekonzerns erhöhten sich um 2,76 % auf 249,7 Schweizer Franken.

In Frankreich verteuerten sich BioMerieux-Aktien um 3,17 % auf 83,40 Euro, nachdem das auf Tests von HIV und Hepatitis spezialisierte Unternehmen einen Nettoertragsanstieg für das erste Halbjahr von 14 % veröffentlichte. Casino Guichard Perrachon-Aktien erhöhten sich um 2 % auf 67,93 Euro. Venezuela sei bereit 690 Millionen Dollar für einen 80-prozentigen Anteil an dem lokalen Einzelhandel zu bezahlen. Veolia Environment erhöhten sich nach einer Hochstufung der Citigroup von "Sell" auf "Buy" um 2,33 % auf 19,75 Euro.