Positive Einschätzung der Wiener Börse

Freundliche Wiener Börse am Freitag

Die Wiener Börse hat sich heute, Freitag, am Nachmittag bei unterdurchschnittlichem Volumen mit freundlicher Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 2.533,84 Punkten errechnet, das ist ein Plus von 12,58 Punkten bzw. 0,50 Prozent. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt +0,47 Prozent, FTSE/London +0,70 Prozent und CAC-40/Paris +0,82 Prozent.

In einem ruhigen Geschäft hat der Wiener Leitindex in einer sehr engen Bandbreite in der Gewinnzone tendiert. Auch an den anderen europäischen Börsen herrschte freundliche Anlegerstimmung. Mit Spannung werden die um 16 Uhr zur Veröffentlichung anstehenden Daten zum US-Verbrauchervertrauen erwartet.

Der Baukonzern Strabag ist in den weißrussischen Markt eingestiegen und hat auch im Oman und in Tansania neue Aufträge an Land gezogen. Insgesamt soll das Volumen der drei Bauaufträge rund 184 Mio. Euro betragen. Strabag-Titel stiegen um 1,21 Prozent auf 24,34 Euro.

In einer spärlichen Meldungslage wurden Nachrichten zu Polytec bekannt. Beim Autozulieferer hat die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich über ihre PT Automotiv Consulting GmbH gut 20 Prozent übernommen. Bisher wurde dieser Anteil von Stefan Pierers Cross Motorsport Systems AG und der Unternehmens Invest AG (UIAG) gehalten. Polytec kletterten um 5,20 Prozent auf 2,42 Euro.

Immobilientitel bleiben weiterhin gefragt an der Wiener Börse. An der Spitze der Kurstafel stiegen ECO Business um 5,86 Prozent auf 5,06 Euro. Die Papiere konnten an den vergangenen Handelstagen signifikant zulegen und wurden um knapp einen Euro mehr gehandelt als noch am Donnerstag der Vorwoche (4,11 Euro). Auch Immofinanz (plus 5,22 Prozent auf 2,42 Euro) und CA Immo Anlagen (plus 2,67 Prozent auf 10,00 Euro) waren unter den Gewinnern.

Unter zahlreichen Analystenkommentaren gerieten auch einige Indexschwergewichte in den Blickpunkt der Wertpapierspezialisten. So hat Goldman Sachs in einer Branchenstudie die Aktien der voestalpine von "Buy" auf "Neutral" abgestuft. Sowohl das Kursziel als auch die Gewinnerwartungen wurden jedoch nach oben angepasst. voestalpine stiegen 3,29 Prozent auf 22,93 Euro.

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX gegen 9.15 Uhr bei 2.542,04 Punkten, das Tagestief lag zu Sitzungsbeginn bei 2.521,06 Einheiten. Der ATX Prime notierte mit einem Plus von 0,69 Prozent bei 1.196,84 Zählern. Um 14.15 Uhr notierten im prime market 31 Titel mit höheren Kursen, 16 mit tieferen und zwei unverändert. In einer Aktie kam es bisher zu keiner Kursbildung.

Bis dato wurden im prime market 5.619.062 (Vortag: 5.665.703) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 128,25 (166,62) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher OMV mit 243.536 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 14,13 Mio. Euro entspricht.