Ölpreise nach abermaligen Verlusten am Vortag leicht erholt

Artikel teilen

Die Ölpreise haben sich am Mittwoch leicht von erneuten Verlusten am Vortag erholt. Im frühen Handel kostete ein Barrel (159 Liter) Rohöl der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im Oktober 68,56 US-Dollar (47,9 Euro). Das waren 51 Cent mehr als zum Handelsschluss am Dienstag. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent stieg um 49 Cent auf 68,22 Dollar.

Händler führten die jüngste Erholung am Ölmarkt vor allem auf einen erwarteten Rückgang der amerikanischen Rohölbestände zurück. Darauf deuteten Zahlen des American Petroleum Institute (API) vom Dienstag hin.

Die offiziellen Daten wird das US-Energieministerium am heutigen Mittwoch bekanntgeben. Darüber hinaus dürften neue Konjunkturdaten aus den USA eine anhaltende Erholung der Wirtschaft signalisieren und die Ölpreise ebenfalls stützen.

OE24 Logo