US-Börsen gehen richtungslos ins Wochenende

Die New Yorker Aktienbörse hat am Freitag ohne klare Richtung geschlossen. Der Dow Jones Industrial Index stieg 0,26 Prozent auf 9.093,24 Einheiten. Der Nasdaq Composite Index verringerte sich hingegen um 0,39 Prozent auf 1.965,96 Zähler.

Nach einer fast zweiwöchigen Kursrallye eröffneten die US-Börsen am Freitag im negativen Bereich, erholten sich aber im Verlauf und besonders in den letzten Minuten der Sitzung. Die Technologietitel wurden durch enttäuschende Ergebnisse von Microsoft und Amazon belastet.

Microsoft-Aktien stürzten nach Geschäftsjahreszahlen um 8,22 Prozent ab. Die Wirtschaftskrise und die Flaute am PC-Markt trafen den weltgrößten Softwarekonzern weit drastischer als erwartet.

Für Amazon ging es mit minus 7,90 Prozent ebenfalls stark nach unten. Der Online-Einzelhändler Amazon.com übertraf im zweiten Quartal zwar die Ergebnisschätzungen der Analysten, der Umsatz blieb aber trotz eines deutlichen Anstiegs leicht hinter der Markterwartung zurück.