US-Börsen gewinnen nach positiven Daten

Vertrauenssache

US-Börsen gewinnen nach positiven Daten

Überraschende Daten zum Vertrauen der Verbraucher brachten Impulse.

Die New Yorker Aktienbörse hat am Dienstag im Frühhandel mit Kursgewinnen tendiert. Bis 16.10 Uhr gewann der Dow Jones Industrial Index 41,92 Einheiten oder 0,42 % auf 10.051,65 Zähler. Der S&P-500 Index stieg um 4,22 Punkte oder 0,40 % auf 1.053,14 Zähler. Der Nasdaq Composite Index befestigte sich um 7,64 Punkte (plus 0,36 %) auf 2.127,61 Einheiten.

Unter den an der New York Stock Exchange gelisteten Titeln standen sich bisher 1.407 Gewinner und 1.268 Verlierer gegenüber. 164 Werte notierten unverändert. Bis zum oben genannten Zeitpunkt wurden rund 136,12 Mio. Aktien umgesetzt.

Waren die Leitindizes unter dem Eindruck anhaltender US-Konjunktursorgen sowie schacher Vorgaben aus Asien noch mit Verlusten in den Handel gegangen, drehten sie nach Veröffentlichung der Daten zum US-Verbrauchervertrauen einheitlich ins Plus. Die Zahlen waren besser ausgefallen als im Vorfeld erwartet.

Mit dem CaseShiller Hauspreisindex und dem Chicago-Einkaufsmanagerindex standen weitere Konjunkturdaten auf der Agenda. Diese fielen allerdings gemischt aus. Während der CaseShiller Hauspreisindex besser ausfiel als erwartet, blieb der Chicago-Einkaufsmanagerindex dagegen hinter den Erwartungen zurück.

Auf Unternehmensseite steht der Datenspeicherspezialist 3Par weiter im Blickpunkt des Anlegerinteresses. Das Übernahmeduell zwischen Hewlett-Packard (HP) und Dell könnte nach jüngsten Berichten bald zu Ende sein. Experten rechnen damit, dass Dell die aktuellste HP-Offerte nicht überbieten wird. 3Par-Papiere verloren um 0,79 % auf 31,57 US-Dollar, Dell büßten um 2,25 % auf 11,75 US-Dollar ein. Hewlett-Packard notierte dagegen bei 38,58 US-Dollar mit 0,05 % leicht im Plus.

Auch Cisco stehen im Fokus. Nach jüngsten Berichten soll der Netzwerkausrüster Interesse am Internettelefonie-Spezialisten Skype haben. Cisco-Papiere verbilligten sich im Frühhandel um 0,79 % auf 20,16 Euro.

Gut gefragt zeigten sich Stahltitel. US Steel-Papiere legten um 2,96 % auf 43,15 US-Dollar zu, AK Steel-Titel konnten sich um 2,22 % auf 12,88 US-Dollar verteuern.