US-Börsen leicht im Plus im Frühhandel - Vielzahl an Ergebnissen

Die New Yorker Aktienbörse hat am Mittwoch kurz nach Handelsbeginn mit etwas höheren Kursen tendiert. Auch nach sieben Handelstagen setzten bis dato nach keine nachhaltigen Gewinnmitnahmen ein.

Erneut standen zahlreiche große Konzerne mit ihren Vierteljahresberichten im Blick der Anleger und hielten für diese sowohl positive als auch negative Überraschungen bereit. "Apple hat nochmals positiv überrascht, während AMD und Yahoo! nicht ganz überzeugen konnten", sagte ein Händler. Im Bankensektor sorgte Morgan Stanley für einen Dämpfer.

Bis 16.20 Uhr stieg der Dow Jones leicht um 0,11 Prozent.

Die Bank Morgan Stanley sorgte mit ihren Zahlen zum zweiten Quartal für Ernüchterung im Finanzsektor. Im Unterschied zu den Konkurrenten, die Milliardengewinne einfuhren, erlitt die Bank einen Verlust. "Selbst wenn man die Rückzahlung der Staatshilfe herausrechnet, fällt der Verlust je Aktie noch größer aus als befürchtet", sagte ein Börsianer. Die Aktien verbilligten sich leicht um 0,74 Prozent.