US-Börsen nach starken Vortagesgewinnen leichter im Frühhandel

Die New Yorker Aktienbörse hat am Freitag kurz nach Handelsbeginn und den klaren Vortagesaufschlägen mit leichteren Kursen tendiert. Bis 16.15 Uhr MEZ ging der Dow Jones Industrial Index 48,65 Einheiten oder 0,57 Prozent auf 8.423,75 Zähler zurück.

Als kursbelastend werteten Marktteilnehmer einen schwächeren US-Dollar. Die jüngsten Konjunkturdaten fielen hingegen gemischt aus.

Unter den Einzelwerten stehen Boeing erneut im Fokus. Nach einer weiteren Verzögerung beim Erstflug des neuen Boeing-Typs 787 Dreamliner hat die australische Fluggesellschaft Qantas einen Auftrag über 15 Flugzeuge storniert. Die Boeing-Titel sanken leicht um 0,42 Prozent.

Palm schossen dagegen um 8,42 Prozent auf 15,20 Dollar nach oben. Der Smartphone-Hersteller wies im vierten Geschäftsquartal einen geringeren Verlust als befürchtet aus. Auch der Umsatz brach nicht so stark ein wie gedacht. Alle Hoffnungen des US-Herstellers richten sich nun auf das gerade in den USA gestartete neue Modell Palm Pre.