US-Börsen schließen fester

Nike stark

US-Börsen schließen fester

Dow Jones stieg um 168,69 Punkte oder 0,94% auf 18.127,72 Einheiten.

Die New Yorker Börse hat am Freitag klar im Plus geschlossen. Unerwartet starke Quartalszahlen des weltgrößten Sportartikelkonzerns Nike, ein wieder nachgebender US-Dollar sowie deutlich anziehende Ölpreise beflügelten die Kurse an der Wall Street in die Höhe.

Der Dow Jones Industrial Index stieg um 168,69 Punkte oder 0,94 Prozent auf 18.127,72 Einheiten. Damit verbuchte der Dow einen Wochengewinn von rund zwei Prozent. Der S&P-500 Index gewann 18,80 Punkte oder 0,90 Prozent auf 2.108,07 Zähler. Der Nasdaq Composite Index legte 34,04 Einheiten oder 0,68 Prozent auf 5.026,42 Zähler zu und damit auf den höchsten Stand seit 15 Jahren.

Nike-Aktien verteuerten sich um 3,72 Prozent. Einem überraschend hohen Gewinn des Sportartikelherstellers stand jedoch ein niedriger als erwartet ausgefallener Umsatz gegenüber. Als Grund für die etwas enttäuschenden Erlöse wurde der starke Dollar genannt. Die Analysten von Deutscher Bank und Citigroup erhöhten ihre Kursziele für die Papiere.

Die Anteilsscheine von Chevron und ConocoPhillips profitierten vom kräftigen Anstieg der Ölpreise und rückten um 2,18 beziehungsweise 1,72 Prozent vor.

Die Papiere von Biogen Idec sprangen um fast zehn Prozent auf 475,98 Dollar nach oben. Das Biotechnologieunternehmen hatte positive Studienergebnisse zum Alzheimer-Medikament Aducanumab veröffentlicht. Daraufhin erhöhten die Analysten von Barclays ihr Kursziel für die Aktien auf 500 Dollar.

Die Titel von Tiffany & Co sackten hingegen um 3,91 Prozent ab, nachdem der Schmuckhändlers einen Gewinneinbruch von 30 Prozent für das laufende Quartal vorausgesagt hatte.