Wall_Street_EPA

US-Börsen schwächer gesehen

Artikel teilen

Nach den Zuwächsen in den vergangenen Tagen rechnen Händler nun erstmal mit Gewinnmitnahmen. Impulse, die die Märkte weiter steigen lassen könnten, gebe es nicht.

Zudem dürften sich Investoren angesichts der bevorstehenden Rede von US-Notenbankchef Ben Bernanke zu den wirtschaftlichen Herausforderungen und der geplanten Emission einer neuen 10-jährigen Staatsanleihe erstmal vorsichtig verhalten.

Unterdessen warnte der Ökonom Robert Shiller, die Krise sei noch nicht vorbei. Nach Einschätzung Shillers braucht die US-Wirtschaft weitere Konjunkturprogramme. Von Seiten der Konjunktur rücken im späteren Handel noch die jüngsten Öllagerbestände und die Konsumentenkredite in den Blick.

Gegen 14.45 Uhr notierte der Dow-Future mit 0,28 % im Minus. Am Dienstag war der US-Leitindex mit -0,03 % auf 10.969,99 Punkten fast unverändert aus dem Handel gegangen. Für den Nasdaq-100-Future ging es zuletzt um 0,29 % nach unten. Am Vortag hatte der technologielastige Auswahlindex 0,21 % auf 1.981,95 Punkte dazu gewonnen.

Bei den Einzelwerten dürfte sich am Mittwoch fast alles um Monsanto drehen. Der Saatgut-Hersteller verfehlte mit seinen Zahlen zum zweiten Geschäftsquartal die Erwartungen. Zudem könnte es dem Konzern zufolge schwierig werden, die bisherigen Zielvorgaben angesichts des hohen Wettbewerbsdrucks auch tatsächlich zu erreichen. Im vorbörslichen Handel gaben gaben Monsanto-Titel nach.

Aktionäre von Peabody Energy beschäftigt weiterhin die angepeilte Übernahme von Macarthur Coal. Der US-Kohlebergwerksbetreiber ist mit seinem Versuch, sich die australische Minengesellschaft einzuverleiben, zunächst auf Widerstand gestoßen. Es wird nun damit gerechnet, dass Peabody seine Kaufofferte um 10 % aufstockt.

Um eine mögliche Übernahme geht es auch beim Restaurantbetreiber CKE Restaurants. Wie der Besitzer der Hamburgerketten Hardee's and Carl's Jr. mitteilte, liegt mittlerweile ein neues Angebot eines weiteren Interessenten vor. Es soll besser sein als das von Thomas H. Lee Partners vom Februar.

OE24 Logo