US-Börsen starten nach verlängertem Wochenende etwas fester

Artikel teilen

Die New Yorker Aktienbörse hat am Dienstag kurz nach Handelsbeginn und einem feiertagsbedingt verlängertem Wochenende mit festeren Kursen tendiert. Am Montag blieb die Wall Street wegen des "Presidents' Day" geschlossen. Bis 15.50 Uhr MEZ stieg der Dow Jones Industrial Index 59,56 Einheiten oder 0,59 Prozent auf 10.158,70 Zähler.

Die jüngsten Konjunkturdaten stützten die Kurse an der Wall Street, meinten Börsianer. Die Geschäftsaussichten des Verarbeitenden Gewerbes im US-Bundesstaat New York haben sich im Februar überraschend deutlich aufgehellt, wurde vor Börsenstart bekannt.

Finanzwerte profitierten nach Händlereinschätzung von überraschend guten Zahlen der zweitgrößten britischen Bank Barclays. Bank of America gewannen 2,08 Prozent. Für die Citigroup ging es um 1,26 Prozent hoch.

Papiere von Merck & Co legten um 2,11 Prozent zu. Das Pharmakonzern hatte durch die Übernahme des Wettbewerbers Schering Plough das Jahr mit glänzenden Zahlen beendet.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo