US-Börsen zur Eröffnung leichter

Die New Yorker Aktienbörsen haben am Montag im Frühhandel mit leichteren Kursen tendiert. Bis 16.20 Uhr MESZ verlor der Dow Jones Industrial Index 0,36 Prozent. Selbst eine positive Überraschung vom US-Immobilienmarkt konnte die Leitindizes nur kurzfristig in die Gewinnzone hieven. Im Juni ist die Anzahl der Verkäufe von Neubauimmobilien auf Monatssicht um überraschend hohe elf Prozent gestiegen.

Mit einem Abschlag von 2,44 Prozent auf 30,73 Dollar notierten die Verizon-Aktien am unteren Ende des Dow Jones. Der US-Telekomkonzern verdiente im zweiten Quartal trotz wachsender Umsätze im Mobilfunkgeschäft weniger als im Vorjahr. Ebenfalls belastet von schwachen Ergebnissen verloren Honeywell 0,41 Prozent auf 33,849 Dollar.

Schwächste Aktie im S&P-500 waren Mylan mit einem Abschlag von 14,87 Prozent auf 11,79 Dollar. Einem Pressebericht zufolge haben sich Mitarbeiter des Arzneimittelkonzerns über gesetzlich vorgeschriebene Sicherheitskontrollen hinweggesetzt.