Dow Jones / NYSE

US-Börsen

Wall Street schließt leicht im Minus

Dow Jones Industrial Index stieg um 69,15 Punkte oder 0,40 Prozent.

Die New Yorker Börse hat am Freitag etwas höher geschlossen. Der Dow Jones Industrial Index stieg um 69,15 Punkte oder 0,40 Prozent auf 17.477,40 Einheiten. Der S&P-500 Index gewann 8,15 Punkte oder 0,39 Prozent auf 2.091,54 Zähler. Der Nasdaq Composite Index legte 14,68 Einheiten oder 0,29 Prozent auf 5.048,24 Zähler zu.

Die Anleger analysierten die gemischt ausgefallenen Konjunkturdaten aus den USA und untersuchten sie auf mögliche Signale für die Zinspolitik der Notenbank Federal Reserve, sagten Börsianer. Die US-Erzeugerpreise waren im Juli etwas stärker als erwartet gestiegen und die Industrieproduktion hatte überraschend stark angezogen. Das von der Universität Michigan ermittelte Verbrauchervertrauen für August hat sich hingegen überraschend eingetrübt.

Unterdessen gab es in der zu Ende gehenden Berichtssaison noch Zahlen von J. C. Penney. Die Aktien des Einzelhändlers gingen mit 5,58 Prozent ins Wochenende. Zwar fielen die Quartalsergebnisse gemischt aus, allerdings übertraf das Unternehmen die Erwartungen beim Umsatz.

Tesla stiegen 0,26 Prozent. Der US-Elektroautobauer Tesla will sich mehr frisches Geld bei Investoren besorgen als zunächst geplant. Die Firma teilte mit, die erst am Vortag angekündigte Kapitalerhöhung um gut 140 Mio. Dollar auszuweiten. Statt 2,1 Mio. sollen jetzt 2,69 Mio. neue Aktien zum Kauf angeboten werden. Damit steigt der Erlös von ursprünglich mindestens 500 auf mehr als 640 Mio. Dollar.

Die Aktien des Entwicklers des Spiels "Candy Crush", King Digital Entertainment, brachen um elf Prozent ein. Der Onlinespiele-Spezialist hatte angekündigt, dass er mit einem rückläufigen Geschäft im dritten Quartal rechnet.

Das Papier des Halbleiterunternehmens Applied Materials gab dagegen um 2,49 Prozent ab. Händler verwiesen auf eine enttäuschende Prognose.