boerse5

Wiener Börse am Nachmittag 1,6% fester

Die Wiener Börse hat am Mittwochnachmittag fest tendiert. Der ATX stieg bis um 14.15 um 35,56 Punkte bzw. 1,60 % auf 2.252,40 Punkte. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt +1,25 %, FTSE/London +0,51 % und CAC-40/Paris +1,03 %.

Aktienhändler berichteten von einem sehr ruhigen Geschäft. Mangels kursrelevanter Nachrichten orientierte sich der Markt vor allem am internationalen Umfeld, die Umsätze blieben dabei überwiegend moderat. Die weitere Richtung dürfte nun die am Nachmittag noch anstehende Eröffnung der US-Börsen vorgeben, sagte ein Händler.

Angetrieben wurde das Plus im ATX vor allem von den Aufschlägen der schwer gewichteten Erste Group-Aktie. Erste Group stiegen am Nachmittag um 2,90 % auf 25,88 Euro. Raiffeisen International legten 1,79 % auf 30,73 Euro zu. Die beiden Banken-Aktien hatten angesichts ihres Osteuropa-Engagements zuletzt deutlich verloren, nachdem Meldungen aus Ungarn an den Märkten Ängste um die Budget-Situation des Landes geschürt hatten.

Gesucht waren auch bwin und gewannen 5,16 % auf 36,90 Euro. Der Online-Wettanbieter hatte am Dienstag den Erhalt einer Sportwetten- und Poker-Lizenz für Frankreich vermeldet. Aktienhändler werteten die Nachricht positiv. Größere Gewinne gab es auch für Verbund (plus 2,33 % auf 25,05 Euro) und OMV (plus 2,11 % auf 25,67 Euro).

Kräftige Gewinne gab es bei allerdings geringen Umsätzen für DO&CO. Die Aktie stieg am Nachmittag um 12,56 % auf 17,84 Euro. Die am Dienstag veröffentlichten Geschäftsergebnisse des Catering-Unternehmens hatten Händlern zufolge die Erwartungen übertroffen. Als positive Überraschung werten Analysten der UniCredit auch die vorgeschlagene Dividende von 0,25 Euro je Aktie.

Größter Verlierer im prime market waren bei ebenfalls sehr geringem Volumen JoWooD mit einem Minus von 3,23 % auf 7,18 Euro. Größere Abgaben gab es in Semperit (minus 2,07 % auf 27,87 Euro).

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX gegen 9:30 Uhr bei 2.269,38 Punkten, das Tagestief lag zur Eröffnung bei 2.217,20 Einheiten. Der ATX Prime notierte mit einem Plus von 1,52 Prozent bei 1.077,25 Zählern. Um 14.15 Uhr notierten im prime market 28 Titel mit höheren Kursen, elf mit tieferen und zwei unverändert. In drei Aktien kam es bisher zu keiner Kursbildung.

Bis dato wurden im prime market 4.514.563 (Vortag: 6.037.239) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 128,94 (139,57) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher Erste Group mit 737.749 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 38,21 Mio. Euro entspricht.