ATX Wiener Börse

ATX

Wiener Börse in ruhigem Handel fester

Größere Abgaben in Raiffeisen und voestalpine.

Die Wiener Börse hat am Freitag im Frühhandel leicht zugelegt. Der ATX wurde gegen 9.45 Uhr mit 2.604,89 Punkten nach 2.592,86 Einheiten am Donnerstag errechnet, das ist ein Plus von 12,03 Punkten bzw. 0,46 Prozent.

Nach dem Feiertag konnte die Wiener Börse die Kursgewinne anderer Börsen vom Vortag teilweise nachholen. Am Donnerstag hatten Europas Börsen deutlich zugelegt, nachdem die EZB ihr Kaufprogramm für Staatsanleihen und andere Wertpapiere bis mindestens Ende des Jahres 2017 verlängert hatte.

Wichtige Unternehmensnachrichten oder Konjunkturdaten lagen am Freitag nicht vor, zudem dürften viele Marktteilnehmer am heutigen Fenstertag dem Handel fernbleiben. Entsprechend hielten sich auch die meisten Kursbewegungen in engen Bandbreiten.

Zumtobel stiegen nach einer Kurszielerhöhung um 3,08 Prozent auf 17,92 Euro und waren damit die größten Gewinner im prime market. Die Analysten der RCB haben ihr Kursziel für die Aktie des Leuchtenherstellers von 16,50 auf 17,50 Euro erhöht und ihre Empfehlung "hold" bestätigt.

Bei gutem Volumen gesucht waren auch Erste Group (plus 2,38 Prozent auf 28,36 Euro) und OMV (plus 1,33 Prozent auf 31,55 Euro). Unter den weiteren Gewinnern fanden sich Valneva (plus 3,06 Prozent auf 2,73 Euro) und Mayr-Melnhof (plus 2,57 Prozent auf 98,47 Euro).

Größere Abgaben gab es in voestalpine (minus 2,33 Prozent auf 37,34 Euro) und Raiffeisen (minus 2,16 Prozent auf 17,64 Euro). Die größten Verlierer im prime market waren KTM Industries mit einem Minus von 3,46 Prozent auf 5,00 Euro.

Auch der weitere Wochenschluss dürfte sich weitgehend ruhig gestalten. Impulse könnte noch der am Nachmittag erwartete Michigan Sentiment-Indikator bringen. Die Analysten der Helaba erwarten hier eine weitere Verbesserung des Stimmungsindikators und damit eine Annäherung an die Spitzenwerte der Jahre 2015 und 2016.

Der ATX Prime notierte bei 1.318,88 Zählern und damit um 0,45 Prozent oder 5,95 Punkte höher. Im prime market zeigten sich 23 Titel mit höheren Kursen, 15 mit tieferen und einer unverändert. In einer Aktie kam es bisher zu keiner Kursbildung. Bis 9.45 Uhr wurden im prime market insgesamt 1.950.503 (Vortag: 967.726) Stück Aktien in Einfachzählung mit einem Kurswert von 68,26 (27,26) Mio. Euro (Doppelzählung) gehandelt.