Wiener Börse startet fester

ATX

Wiener Börse startet fester

Brexit-Ängste vom Vortag wieder gemildert, ATX gewinnt 1,04 Prozent.

Die Wiener Börse ist am Freitag mit Gewinnen in den Handel gestartet. Der heimische Leitindex ATX notierte gegen 9.15 Uhr bei 2.112,94 Zählern um 21,68 Punkte oder 1,04 Prozent über dem Donnerstag-Schluss (2.091,26). Bisher wurden 289.066 Aktien gehandelt (Einfachzählung).

Nachdem am Vortag noch Brexit-Ängste die Börsen belastet hatten, machte sich zu Wochenschluss wieder stärkere Zuversicht für ein Verbleiben der Briten in der EU breit. Am 23. Juni wird in Großbritannien über einen möglichen Ausstieg aus der Europäischen Union abgestimmt.

Gut gesucht waren in Wien in der Früh AT&S und stiegen um 3,91 Prozent auf 10,63 Euro. Bei höherem Volumen gesucht waren auch die Bankwerte Erste Group (plus 1,41 Prozent) und Raiffeisen (plus 1,80 Prozent). Die größten Verlierer waren bis dato Mayr-Melnhof (minus 1,49 Prozent).