Wiener Börse startet im Plus

ATX etwas höher

Wiener Börse startet im Plus

Beherrschendes Thema ist die Zinsentscheidung der EZB.

Der Wiener Aktienmarkt hat am Donnerstag im Frühhandel etwas höher notiert. Der heimische Leitindex ATX notierte um 9.15 Uhr bei 2.194,83 Zählern um 2,91 Punkte oder 0,13 Prozent über dem Mittwoch-Schluss (2.191,92). Bisher wurden 428.554 (Vortag: 295.982) Aktien gehandelt (Einfachzählung).

Das alles beherrschende Thema am heutigen Handelstag ist die Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB). Die Erwartungen am Markt sind hoch: "Alles andere als die Einführung eines breit angelegten Anleihekaufprogramm wäre eine bittere Enttäuschung", schreiben die Analysten der Heleba. Bereits am Vortag hatten Medienberichte für Auftrieb gesorgt, wonach die Notenbank ab März Anleihen im Umfang von 50 Mrd. Euro pro Monat kaufen wolle.

In Wien stürzten die Papiere von FACC im Eröffnungshandel um 11,28 Prozent auf 7,62 Euro ab. Der Flugzeugzulieferer hatte zuvor einen Verlust nach Steuern von 11,8 Mio. Euro vermeldet. Der Umsatz legte um 4,7 Prozent zu.