boerse2

Wiener Börse startet knapp behauptet

Die Wiener Börse hat sich am Mittwoch im frühen Handel bei durchschnittlichem Anfangsvolumen mit knapp behaupteter Tendenz gezeigt. Nach Ablauf der meisten Eröffnungsauktionen wurde der ATX um 9.45 Uhr mit 2.698,37 Punkten nach 2.699,11 Einheiten am Dienstag errechnet, das ist ein Minus von 0,74 Punkten bzw. 0,03 %.

Ohne besondere Kursausschläge zeigte sich der Wiener Aktienmarkt im frühen Geschäft. Die Anleger würden auf die Veröffentlichung von Quartalsergebnissen wichtiger US-Unternehmen und Konjunkturdaten aus den USA warten.

Unternehmensnachrichten blieben dünn gesät. conwert begibt eine Wandelschuldverschreibung über 131 Mio. Euro. Dazu kommt eine Mehrzuteilungsoption von bis zu 19 Mio. Euro. Die Aktien des Immobilienentwicklers fielen ans untere Ende des Kurszettels zurück mit einem Abschlag von 2,32 % auf 9,26 Euro.

Unter den ATX-5-Werten kam es kaum zu Bewegung. Erste Group zogen geringfügig um 0,03 % auf 30,76 Euro an.