Wiener Markt mit knapp behaupteter Tendenz

ATX bei 2.725,40

Wiener Markt mit knapp behaupteter Tendenz

Der ATX folgte dem europäischen Umfeld am Vormittags ins Minus.

Die Wiener Börse hat sich heute, Freitag, zu Mittag bei durchschnittlichem Volumen mit knapp behaupteter Tendenz präsentiert. Der ATX wurde um 12.00 Uhr mit 2.725,40 Punkten errechnet, das ist ein Minus von 2,01 Punkten bzw. 0,07 Prozent. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt -0,17 Prozent, FTSE/London -0,83 Prozent und CAC-40/Paris -0,13 Prozent.

Der ATX folgte dem europäischen Umfeld im Verlauf des Vormittags ins Minus. Marktteilnehmer berichteten von einem recht ruhigen Geschäft zum Wochenausklang. Auch von konjunktureller Seite werden heute keine nennenswerten Daten erwartet. Der kleine Verfallstermin sorgte bis dato für keine stärkeren Impulse, hieß es.

Die heimischen Bankwerte korrigierten in einem negativen europäischen Branchenumfeld etwas nach unten. Raiffeisen Bank fielen 1,15 Prozent auf 40,84 Euro und die Aktien der Erste Group gaben um 0,39 Prozent auf 32,85 Euro nach.

Ohne klare Richtung zeigten sich voestalpine und OMV. Die Aktien des Stahlkonzerns lagen nach plus 0,77 Prozent bei 30,24 Euro. OMV-Papiere wurden zu Mittag um 0,37 Prozent schwächer bei 27,10 Euro gehandelt.

Rosenbauer konnten sich nach Vorlage von Quartalszahlen um 3,02 Prozent auf 32,10 Euro steigern. Der Feuerwehrausstatter hat seine Gewinne in den ersten drei Quartalen kräftig steigern können. Ein Händler bezeichnete die Ergebnisse als "leicht über den Erwartungen".

Kapsch TrafficCom zeigten mit plus 4,98 Prozent auf 55,00 Euro stark auf. Die Analysten der Erste Group haben ihr Kursziel von 68 auf 84 Euro nach oben geschraubt. Für Schoeller-Bleckmann wurde seitens der Erste Group das Kursziel von 47 auf 59 Euro angehoben. SBO-Titel lagen 1,10 Prozent schwächer bei 57,70 Euro.

Tageshoch: ATX mit 2.738,35 Punkten
Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX kurz nach Sitzungsbeginn bei 2.738,35 Punkten, das Tagestief lag gegen 9.25 Uhr bei 2.714,57 Einheiten. Der ATX Prime notierte zum oben genannten Zeitpunkt 0,02 Prozent tiefer bei 1.309,46 Punkten. Im prime market zeigten sich 17 Titel mit höheren Kursen, 20 mit tieferen und einer unverändert. In einer Aktie kam es bisher zu keiner Kursbildung.

Bis dato wurden im prime market 2.860.986 (Vortag: 3.386.855) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 89,69 (93,26) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher Erste Group mit 225.650 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 14,78 Mio. Euro entspricht.