Wiener Rentenmarkt am Nachmittag mit steigenden Notierungen

Artikel teilen

Der Wiener Rentenmarkt hat sich am Nachmittag mit steigenden Notierungen gezeigt. Im Fokus standen am Nachmittag die Daten zum US-Verbrauchervertrauen. Das Vertrauen der US-Verbraucher in die wirtschaftliche Entwicklung ihres Landes hat sich im September überraschend stark verbessert.

Der entsprechende Index von Reuters und der Universität Michigan sprang nach vorläufigen Berechnungen auf 70,2 Punkte von 65,7 Zählern im Vormonat und damit auf den höchsten Stand seit drei Monaten. Volkswirte hatten im Schnitt lediglich mit einem leichten Plus auf 67,3 Zähler gerechnet.

Um 16:50 Uhr notierte die Leitemission am europäischen Rentenmarkt, der deutsche Euro-Bund Future mit Dezember-Termin, mit 121,44 um 54 Basispunkte über dem Schlussstand vom Vortag (120,90). Heute früh notierte der Rentenfuture mit 121,16.

Das Tageshoch lag bisher bei 121,53, das Tagestief bei 121,02, die Tagesbandbreite umfasst damit bisher 51 Basispunkte. Der Handel verläuft bei durchschnittlichem Volumen.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo