Wieder Turbulenzen am Flughafen Wien

Bilanz und Skylink

Flughafen Wien: Aufsichtsrat tagt heute

Artikel teilen

Eine turbulente Aufsichtsratssitzung steht heute beim Flughafen Wien an. Hinter verschlossenen Türen wird die Bilanz 2009 diskutiert.

Die eigentlich geplante Ablöse von Flughafen-Wien-Vorstandssprecher Herbert Kaufmann in der heutigen Aufsichtsratssitzung wurde in letzter Minute abgesagt. Kaufmanns Fünf-Jahres-Vertrag läuft noch bis September 2014 – eine vorzeitige Ablöse hätte rund 1 Mio. Euro an Abfindungen zur Folge gehabt. Im Superwahljahr kam das ungelegen – schließlich sind das Land Niederösterreich und die Stadt Wien mit je 20 % am Flughafen beteiligt.

Heiße Eisen

Brisant wird es in der heutigen Sitzung dennoch: Die Aufsichtsräte wollen einmal mehr über den umstrittenen neuen Flughafenterminal Skylink reden. Geklärt werden muss der in der Vorwoche wieder aufgenommene Baufortgang. Die Kosten von 830 Mio. Euro dürfen nicht überschritten werden. Wegen massiver Kostenexplosionen wurde am 30. Juni 2009 ein Baustopp verhängt. Bei der Prüfung des Rechnungshofes soll es weiter Verzögerungen geben.

Bilanz 2009

Mit Spannung wird das Jahresergebnis des Krisenjahres 2009 erwartet. Am Donnerstag wird es der Öffentlichkeit präsentiert, heute Montag muss es vom Aufsichtsrat abgesegnet werden.

OE24 Logo