Flughafen Wien im Februar mit 5,1 Prozent mehr Passagieren

Der börsenotierte Wiener Flughafen hat im Februar 1,26 Mio. Passagiere befördert, das ist ein Plus von 5,1 Prozent gegenüber dem Vergleichsmonat im Vorjahr. Bei den Transferpassagieren wurde allerdings ein Rückgang von 2,2 Prozent verzeichnet, was größtenteils auf die Nordafrika-Unruhen zurückzuführen sei, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Das Osteuropa-Geschäft ist weiter gewachsen, hier betrug das Passagierplus 5,1 Prozent. Die Anzahl der Fluggäste nach Westeuropa stieg um 8,4 Prozent, der Nahe und Mittlere Osten verzeichnete einen Zuwachs von 13,0 Prozent.

Die Flugbewegungen stiegen um 1,6 Prozent, das Höchstabfluggewicht (Maximum Take Off Weight) legte um 14,0 Prozent zu, das Frachtaufkommen um 1,2 Prozent. Im Jänner 2011 hatte der Flughafen Wien ein Passagierplus von 6,7 Prozent verzeichnet.