Französische Bank Credit Agricole will sich aus Ungarn zurückziehen

Die Credit Agricole S.A., die drittgrößte Bankgesellschaft in Frankreich, plant ihren Ausstieg aus dem ungarischen Markt, wo sie einige Filialen betreibt und 60 Mitarbeiter beschäftigt, berichtete die ungarische Zeitung "Napi Gazdasag". Das Pressebüro des Pariser Finanzinstitutes hätte diesen Ausstieg der Zeitung gegenüber bestätigt.

Die Filialen würden keine neuen Geschäfte mehr knüpfen, ihre Aufgabe bestünde lediglich in der Betreuung der aktuellen Kunden. Wie die ungarische Wirtschaftszeitung meldete, betreffe die geplante Umstrukturierung der Credit Agricole 60 Mitarbeiter in Ungarn sowie 1.750 Mitarbeiter im globalen Netzwerk des Bankkonzerns. Es soll sich eine russische Finanzgruppe für die Übernahme der Credit-Agricole-Filialen in Ungarn interessieren, hieß es weiter.

Lesen Sie auch