Bank Austria plagen Kreditvorsorgen in Osteuropa

Bank Austria: Kreditmilliarde für KMU

Die Bank Austria startet eine Kreditinitiative für Mittel- und Großbetriebe: Mit 1 Mrd. Euro für Investitions-und Betriebsmittelkredite sollen die Unternehmen unterstützt werden um die Krise durchzutauchen und wieder auf die Beine zu kommen. Für Unternehmen mit 3 bis 250 Mio. Jahresumsatz, deren Rating sich durch die Krise vorübergehend verschlechtert hat, wird ab sofort ein derartiger "AufschwungKredit" angeboten.

Die Bank bietet zwei Möglichkeiten: Investitionskredite mit Einzelvolumina zwischen 5 und 20 Mio. Euro; diese können für die ersten beiden Jahre zinsfrei gestellt werden, auch eine endfällige Tilgung kann vereinbart werden. Weiters ist eine Betriebsmittelfinanzierung mit Volumina bis maximal 10 Mio. Euro möglich, mit einer Laufzeit von 3 bis 5 Jahren und variabler Verzinsung.

Voraussetzungen für die Erlangung eines Kredits sind eine "gesunde Substanz, nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit, aktuelle Unternehmensdaten und ein realistischer Business-Plan". Die Kreditinitiative der Bank Austria erfolgt im Rahmen ihres Konjunkturpaketes für den Mittelstand, das es seit November 2008 gibt. Für den AufschwungKredit steht insgesamt ein Volumen von 1 Mrd. Euro zur Verfügung.

Potenzielle Kreditnehmer hatten dabei vor der Krise ein Investmentgrade-Rating und bewegen sich aktuell zwischen BB und B+. Bei einem kostenlosen Beratungsgespräch wird die aktuelle Liquiditäts- und Finanzierungssituation des Unternehmens durchleuchtet. Förderspezialisten helfen beim Zugang zu Zuschüssen, öffentlichen Haftungen und günstigen Finanzierungen.