Boerse Tokio Nikkei

Börse

Börse Tokio schließt mit Kursgewinnen

Artikel teilen

Konjunkturdaten und schwächerer Yen stützen.

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Montag mit Kursgewinnen geschlossen. Der Nikkei-225 Index gewann 294,88 Punkten oder 1,74 Prozent auf 17.233,75 Zählern. Der Topix Index stieg um 20,63 Punkte oder 1,52 Prozent auf 1.379,95 Einheiten. 829 Kursgewinnern standen dabei 81 -verlierern gegenüber. Unverändert notierten 26 Titel.

Marktbeobachter verwiesen zur Begründung für die Aufschläge auf besser als erwartet ausgefallene Konjunkturdaten sowie die zuletzt wieder anziehenden Rohölpreise. Zudem unterstützte ein schwächerer Yen die Aktien von exportorientierten Unternehmen.

Japans Maschinenbauer haben zu Beginn des Jahres unerwartet viele Aufträge eingefahren. Im Jänner sei der Auftragseingang im privaten Sektor ohne die schwankungsanfälligen Aufträge der Schiffsbauer und der Energieversorger um 15,0 Prozent gestiegen, teilte die Regierung mit. Dies ist der stärkste Zuwachs seit Einführung der aktuellen Erhebungsmethode im April 2005. Volkswirte hatten zwar mit einem Anstieg der Ordereingänge gerechnet, allerdings nur um 1,9 Prozent.

Am Dienstag wird Japans Zentralbank ihren Beschluss zur Geldpolitik bekannt geben. Im Jänner hatte sie zur Ankurbelung der Preise und des Wirtschaftswachstums überraschend Negativzinsen eingeführt.

Ein Branchenvergleich zu Wochenbeginn zeigte Banken und Versicherer unter den größten Gewinnern. Auch Autowerte und Aktien von Einzelhändlern erfreuten sich guter Nachfrage.

Unter den Einzelwerten kletterten Dai-Ichi Life Insurance um 8,63 Prozent nach oben. Mitsubishi UFJ Financial konnten einen Kursanstieg um 4,35 Prozent vorweisen. Auf der Verliererseite standen hingegen Nippon Kayaku mit minus 8,31 Prozent. Marktbeobachter verwiesen hier auf einen negativen Analystenkommentar.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo