Natascha Kampusch & Buch "3096 Tage"

Kampusch-Buch top

Buchhandel: Sachtitel boomen

Die Österreicher gaben 2010 um 3,4 % mehr für Bücher aus.

Kurz vor der Lesefestwoche (15. bis 21. November) und der Messe "Buch Wien" (18. bis 21. November) hat der österreichische Buchhandel aktuelle Umsatzzahlen bekanntgegeben: Bis Oktober war im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Umsatzplus von 3,4 % zu verzeichnen.

Sachbücher mit deutlichem Plus
Am stärksten stieg der Sachbuch-Bereich (plus 10,2 %), auch das Segment Belletristik stieg mit 4,6 % überdurchschnittlich. Nur geringes Wachstum wurde im Ratgeberbereich (plus 2,2 %) und bei den Kinderbüchern (plus 1,9 %) erzielt, Rückgänge verzeichnete man im Bereich Naturwissenschaften, Medizin und Technik sowie im Bereich der sozialwissenschaftlichen Literatur.

Der Gesamtumsatz des "Buchhandels im engeren Sinn" (Bucheinzelhandel, ohne Internet-Umsätze und Umsätze aus dem Nicht-Buch-Sortiment) betrug 2009 783 Mio. Euro im Jahr 2009, inklusive der Internet-Buchumsätze 922 Mio. Euro. Erwartet wird eine weitere Ausweitung des Anteils des Online-Handels (14 % im Jahr 2009).

Kampusch führt Bestsellerliste an
Das Kampusch-Buch " 3096 Tage " führt im Sachbuch-Bereich die bisherige Gesamtjahresliste an, die Top-Drei-Bestseller der Belletristik stammen von Tommy Jaud ("Hummeldumm"), Stephenie Meyer ("Bis(s) zum ersten Sonnenstrahl") und Martin Suter ("Der Koch").