Erzeugerpreise stiegen in der Eurozone überraschend

Artikel teilen

In der Eurozone sind die Erzeugerpreise im Oktober im Vergleich zum Vormonat überraschend gestiegen. Die Erzeugerpreise kletterten um 0,2 %. Im Jahresvergleich sank das Preisniveau um 6,7 %, nach einem Minus von revidiert 7,6 (bisher 7,7) % im Vormonat.

Ökonomen hatten im Monatsvergleich stabile Preise und im Jahresvergleich einen Preisrückgang um 6,8 % erwartet. Die Erzeugerpreise beeinflussen die allgemeine Teuerung zwar nicht direkt, schlagen aber erfahrungsgemäß mit einiger Verzögerung teilweise auf die Verbraucherpreise durch.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo