Moody's warnt

Hilfe für Spaniens Banken reicht nicht aus

Kapitalhilfen sind ein Schritt in die richtige Richtung, aber zuwenig.

Die geplanten Kapitalhilfen für spanische Banken reichen nach Ansicht der Ratingagentur Moody's möglicherweise nicht aus. Es handle sich zwar um einen positiven Schritt, erklärte Moody's am Montag. Der von der Regierung in Madrid berechnete Kapitalbedarf liege aber unter dem von Moody's prognostizierten Betrag, der fällig werde, damit spanische Banken stabil durch eine Krise kämen.

Einem Belastungstest zufolge benötigt die spanische Bankenbranche knapp 60 Mrd. Euro zusätzliches Kapital, um eine Wirtschaftskrise zu überstehen. Die Regierung in Madrid will nach eigenen Angaben die internationalen Partner um 40 Mrd. Euro bitten.
 

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages