ryanair

Ab Sommer 2011

Ryanair stellt Flüge nach Klagenfurt ein

Laut Unternehmen wegen der geplanten Luftverkehrsabgabe in Deutschland.

Die Billigfluglinie Ryanair wird nach Ablauf des kommenden Winterflugplanes Ende März 2011 ihre Flugverbindung von Frankfurt/Hahn nach Klagenfurt am Wörthersee einstellen. Dieser Schritt sei die Folge der von der deutschen Bundesregierung angekündigten Luftverkehrsabgabe in der Höhe von acht Euro für Kurzstreckenflüge, teilte das Unternehmen am Mittwoch in einer Aussendung mit. Insgesamt will Ryanair seine Flüge von Frankfurt/Hahn um 30 Prozent reduzieren.

Weitere Strecken eingestellt
Neben Klagenfurt werden auch die Flüge von Frankfurt nach Agadir, Berlin, Danzig, Göteborg, Prag, Santiago de Compostela, Sevilla und Breslau eingestellt. Darüber hinaus werden 15 Frequenzen reduziert. "Wir sind gegen die geplante Luftverkehrsabgabe und appellieren auch an die österreichischer Regierung nicht in die Fußstapfen der deutschen Bundesregierung zu treten", sagte Ryanair-Sprecherin Henrike Schmidt gegenüber der APA. Derzeit bedient die irische Billigfluglinie zweimal wöchentlich - nämlich Montags und Donnerstags - die Linie Frankfurt-Klagenfurt.