asfinag_apa

Asfinag-Vorstände

Schedl und Schierhackl wiederbestellt

AR-Vorsitzende: "Es gab keinen Grund, den bestehenden Kurs zu ändern"

Die beiden Vorstände der staatlichen Autobahngesellschaft Asfinag, Alois Schedl (60) und Klaus Schierhackl (44), wurden in der heutigen Aufsichtsratssitzung für weitere fünf Jahre wiederbestellt. "Alois Schedl und Klaus Schierhackl haben sehr gute Arbeit für den Konzern geleistet. Es gab keinen Grund, den bestehenden Kurs zu ändern", lässt die Vorsitzende des Kontrollgremiums, Claudia Kahr, am Freitag in einer Aussendung wissen. "Es freut mich daher, dass das Vorstandsduo auch in den kommenden Jahren den Kurs des Unternehmens wesentlich bestimmen wird."

Die Wiederbestellung des VP-nahen Asfinag-Vorstands Schierhackl war vor kurzem noch nicht ausgemachte Sache. Ausgelöst durch die Nicht-Verlängerung des Wiener Arbeiterkammer-Direktors Werner Muhm im Generalrat der Nationalbank (OeNB) durch Finanzministerin Maria Fekter (V) war in der Koalition ein Streit um Spitzenjobs entbrannt, in dem offenbar auch die Wiederbestellung Schierhackls an der Kippe stand.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages