Sprit ist teuer wie nie zuvor

Oster-Rekord

Sprit ist teuer wie nie zuvor

Eine Tankfüllung kostet 20 Euro mehr. Urlaub wird zum Luxus.

Der Spritpreis­wucher geht weiter. Autofahrer stöhnen: Das ist das teuerste Ostern aller Zeiten. Durchschnittlich bezahlen wir für einen Liter Super schon 1,409 Euro. Dieselbe Menge Diesel kostet 1,365 Euro.

Zum Vergleich: Im Jahr 2007 kostete ein Liter Benzin noch 1,077 Euro. Der Diesel-Preis lag sogar noch unter der magischen Ein-Euro-Grenze: Einen Liter bekam man um geschmeidige 0,986 Euro. Pro Tankfüllung müssen wir im Vergleich zu 2007 zwischen 19,92 Euro (Super) bzw. 22,74 Euro (Diesel) mehr zahlen!

Spritpreis-Hoch

„Nicht nur das Wetter wird derzeit von einem Hoch bestimmt, sondern auch die aktuellen Spritpreise“, sagt Martin Grasslober vom ÖAMTC. „Es ist zu befürchten, dass die Preise zu den Osterfeiertagen noch mehr anziehen werden.“ Das bedeutet: Die Rückreise aus dem Osterurlaub wird noch teurer als der Weg hin.
Horrorpreise an Autobahnen. Vor allem Urlauber zahlen bei den Treibstoffpreisen besonders drauf, denn die Preise auf den Autobahntankstellen liegen noch einmal weit über dem Durchschnitt.

Den absoluten Höchstpreis zahlten Autofahrer gestern bei der Shell-Tankstelle bei Eben auf der Tauernautobahn: Der Super-Preis lag bei 1,599 Euro (Quelle: ÖAMTC-Preisvergleich). Für Diesel wurden an der Brennerautobahn 1,519 Euro pro Liter verlangt (Eni-Tankstelle).

Sparen kann jetzt nur, wer die Preise vergleicht und am besten vor 12 Uhr tankt. Die Gründe für die hohen Preise: die Krise in Libyen und anderen arabischen Ländern. Plus: Die Tankfirmen verschaffen sich zu Ostern ein sattes Körberlgeld. Die Autofahrer sind die Dummen.

Besserung ist nicht ins Sicht. Die Preise für Öl-Barrels (Fässer) steigen weiter.