Wiener Börse startet mit Aufschlägen

ATX rückt 0,28 Prozent vor

Wiener Börse startet mit Aufschlägen

Bankwerte erneut gesucht.

Der Wiener Aktienmarkt hat am Mittwoch im Frühhandel seine starken Vortagesgewinne behaupten können und legte weiter zu. Der heimische Leitindex ATX notierte um 9.15 Uhr bei 2.637,43 Zählern um 7,34 Punkte oder 0,28 Prozent über dem Dienstag-Schluss (2.630,09). Bisher wurden 403.731 (Vortag: 658.312) Aktien gehandelt (Einfachzählung).

Erste Group konnten an ihre kräftigen Kursgewinne vom Vortag anknüpfen und zogen an der ATX-Spitze um 1,48 Prozent auf 27,40 Euro an. Am Dienstag hatten die Hoffnungen auf eine weiter lockere Geldpolitik seitens der Europäischen Zentralbank (EZB) vor allem Banktiteln Gewinne beschert. Raiffeisen verbesserten sich 0,32 Prozent auf 26,95 Euro.

UNIQA rückten um 1.41 Prozent auf 9,33 Euro vor und Lenzing verteuerten sich 0,85 Prozent auf 45,90 Euro. Mit leichten Abschlägen tendierten hingegen die Schwergewichte Immofinanz (minus 0,17 Prozent) und OMV (minus 0,37 Prozent).