H&M-Umsatz legte um 10 Prozent zu

Im November

H&M-Umsatz legte um 10 Prozent zu

Artikel teilen

Die Aktien der Modekette legten ebenfalls zu - um 0,7 Prozent.

Die Modekette Hennes & Mauritz hat ihren Umsatz im November um 10 Prozent gesteigert. Analysten hatten mit einem Plus von neun Prozent gerechnet. Auch mit dem Netto-Umsatz in dem Ende November zu Ende gegangenen vierten Geschäftsquartal übertraf das schwedische Unternehmen die Erwartungen leicht: Er belief sich ohne Umsatzsteuer auf umgerechnet rund 4,6 Milliarden Euro (43,10 Mrd. SEK).

Das entspricht einem Plus von 16,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, gab H&M am Montag bekannt. Der spanische Rivale Inditex, zu dem die Modekette Zara gehört, war trotz des ungewöhnlich milden Wetters in Europa ebenfalls stärker ins Wintergeschäft gestartet. H&M-Aktien legten 0,7 Prozent zu.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo