Indische Zentralbank senkt Leitzins

Die indische Zentralbank hat die Konsequenzen aus der sich abkühlenden Inflation gezogen und den Leitzins gesenkt. Wie die Notenbank am Dienstag mitteilte, liegt die Rate nun bei 7,75 Prozent und damit um 25 Basispunkte niedriger. Dieser Schritt war von Beobachtern erwartet worden. Es ist die erste Kürzung innerhalb von neun Monaten. Indiens Wirtschaft wächst derzeit so langsam wie seit einem Jahrzehnt nicht mehr.

Indirekt pumpt die Zentralbank mehr Geld in die Wirtschaft: Banken müssen künftig nur noch 4,0 Prozent der Kundeneinlagen bei ihr hinterlegen. Damit wurde der sogenannte Reservesatz um 0,25 Prozentpunkte gesenkt. Dadurch bleibt den Banken mehr Spielraum für Kredite an Unternehmen und Privatkunden, geschätzt in Höhe von umgerechnet knapp 2,5 Mrd. Euro.

Lesen Sie auch