A-Tec-Chef Kovats kündigt Rücktritt vor Jahresende an

A-Tec-Chef und Mehrheitseigentümer Mirko Kovats hat seinen Rücktritt bis zum Jahresende angekündigt. "Meine Aufgabe bei der A-Tec ist beendet, wenn ein Investor gefunden ist", sagte Kovats nach Berichten des Magazins "Format". Sein Rücktritt komme nicht überraschend, da mit Investoren eine neue Mannschaft komme, Schuldeingeständnis sei dies jedoch keines.

Zuletzt waren Rufe nach einem Abgang von Kovats laut geworden. Kovats will noch den Einstieg des neuen Investors abwickeln, der bis Ende September gefunden werden soll. Sein Fehlen bei der gestrigen Hauptversammlung rechtfertigte er mit den Verhandlungen über den Einstieg eines neuen Investors bei der A-Tec.

Kovats kritisierte die tschechisch-slowakische Penta-Gruppe, die ein Angebot für A-Tec gelegt hatte. "Wir haben herausgefunden, dass frühere KGB-Mitglieder den Fonds gegründet haben und dass es nicht nachvollziehbar ist, woher das Geld stammt." Solange die Herkunft des Kapitals nicht geklärt sei, werde nicht weiterverhandelt.