berlusconi_text

100.000 Menschen

Italiener demonstrierten für faires Steuersystem

Kundgebung von Gewerkschaftsverbänden CISL und UIL organisiert.

100.000 Menschen haben am Samstag in Rom für ein faires Steuersystem demonstriert. Die Kundgebung wurde von den zentrumsorientierten Gewerkschaftsverbänden CISL und UIL organisiert. Die Demonstranten forderten von der Regierung von Ministerpräsident Silvio Berlusconi eine Steuerentlastung für die Arbeitnehmer. "Weniger Steuerdruck und mehr Arbeit in Italien", lautet der Slogan der Demonstranten.

Die Gewerkschaften drängten auf stärkere Unterstützung für Familien, Jugendliche und Migranten. "Zum ersten Mal demonstrieren die Gewerkschaften für die Senkung des Steuerdrucks", sagte UIL-Chef Luigi Angeletti.

Italiens Wirtschaftsminister Giulio Tremonti versicherte diese Woche, dass die Regierung Berlusconi eine tiefgreifende Reform des Steuersystems anpacken wolle. Um das Steuersystem kreise die Beziehung zwischen Bürgern und Staat. "Wir müssen unser Steuersystem überdenken und neu definieren", erklärte Tremonti. An der Reform sollen laut dem Minister Parteien, Unternehmen und soziale Kräfte mitwirken.