Japanische Arbeitslosenquote bei 4,5 Prozent

Die Arbeitslosenquote lag in Japan auch im März unverändert bei 4,5 Prozent. Das teilte die Regierung am Freitag mit. Allerdings verbesserten sich die Aussichten für die Arbeitssuchenden, einen Job zu finden: Auf 100 Menschen, die offiziell eine Beschäftigung suchten, entfielen im Berichtsmonat 76 offene Stellen. Im Vormonat waren es noch 75 Stellen gewesen.

Angesichts der andauernden Deflation könnte die Zentralbank nach Ansicht von Beobachtern am Freitag eine weitere Lockerung der geldpolitischen Zügel beschließen.

Lesen Sie auch