Lage am US-Arbeitsmarkt verbessert sich weniger als erwartet

Der Aufschwung am amerikanischen Arbeitsmarkt hat sich im Dezember fortgesetzt. Das Tempo ist aber geringer als erwartet. Die Zahl der Beschäftigten stieg um 103.000, wie das Arbeitsministerium mitteilte. Von Reuters befragte Analysten hatten ein Plus von 175.000 erwartet. Die Arbeitslosenquote sank zugleich aber deutlich auf 9,4 Prozent.

Der Aufschwung am amerikanischen Arbeitsmarkt hat sich im Dezember fortgesetzt. Das Tempo ist aber geringer als erwartet. Die Zahl der Beschäftigten stieg um 103.000, wie das Arbeitsministerium mitteilte. Von Reuters befragte Analysten hatten ein Plus von 175.000 erwartet. Die Arbeitslosenquote sank zugleich aber deutlich auf 9,4 Prozent.

Mit dem Stellenzuwachs steigen die Chancen, dass sich die weltgrößte Volkswirtschaft weiter von der schwersten Rezession seit den 30er Jahren erholt. Die Wirtschaftskrise hat mehr als acht Millionen Amerikanern den Job gekostet. Das hat den privaten Konsum gedrückt, der rund 70 Prozent der gesamten Wirtschaftsleistung ausmacht.